Blog 

Hundesteuer

5-Tipps-Hundesteuer-696x462 03 März 2018
Alle im Gemeindegebiet gehaltenen Hunde, die älter als drei Monate sind, müssen bei der Gemeinde angemeldet werden. Steuerschuldner und Steuerpflichtiger ist der Halter des Hundes. Alle in einem Haushalt gehaltenen Hunde gelten als von den Haushaltsmitgliedern gemeinsam gehalten.

In Kehl, beträgt die Hundesteuer ab dem 1. Januar 2015 für den ersten Hund 84 Euro pro Jahr, für jeden weiteren Hund 168 Euro. Für den ersten Kampfhund/gefährlichen Hund sind es 552 Euro pro Jahr, für jeden weiteren 1104 Euro. Aufgrund welcher Merkmale Hunde als Kampfhunde oder gefährliche Hunde (z.B Rassen oder Kreuzungen) eigenstuft werden, ist im Dokument Hundesteuersatzung (§ 5 a) nachzulesen. Für Kampfhunde/gefährliche Hunde, die am 22.10.2014 bereits steuerlich gemeldet waren, gilt die erhöhte Steuer nicht.


 


Kommentar senden
Bitte füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Artikel zu kommentieren.

 ______          _  _    
|___  /         (_)| |   
   / /  _   _    _ | | __
  / /  | | | |  | || |/ /
./ /   | |_| |  | ||   < 
\_/     \__,_|  | ||_|\_\
               _/ |      
              |__/       
Geben Sie bitte die Zeichen auf dem Bild hier ein
Wir erfassen Ihren Namen, ihre E-Mail Adresse und Telefonnr, um Ihren Kommentar zu verifizieren und ggf. zu veröffentlichen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.
Blog Related

Zurück zu Artikel